Theater Zitadelle

Die Berliner Stadtmusikanten

Eine Puppenspiel-Komödie
mit Charme und Musik

Für Jugendliche und Erwachsene

Wer kennt sie nicht: Kuh, Wolf, Katz und Spatz, die etwas Besseres finden wollen als den Tod. In diesem Fall wartet er auf sie im Altersheim, unter dem strengen Regime des schlechtgelaunten Pflegepersonals, bevormundet und eingesperrt. Doch die Vier wollen noch einmal richtig auf die Pauke hauen und so ziehen sie los, nach Berlin, um dort Stadtmusikanten zu werden. Denn Wolf und Katz können wunderbar singen, die Kuh war einmal eine große Ballerina, und der Spatz!
Diese verblüffende Interpretation des bekannten Märchens verspricht einen kurzweiligen Abend mit skurrilen Tieren und Musik.

Sag mal geht's noch? -
Die Berliner Stadtmusikanten II

Neues aus dem Altenheim
Für Jugendliche und Erwachsene

Zwei Schafe wollen im Altersheim „Zum Sonnenschein“ grasen! Frau Kuh, Herr Wolf, Frau Katze und Herr Spatz sind gar nicht erfreut darüber. Verwicklungen, ein Jahrhundertraub, neue Freundschaften oder Feindschaften, Liebschaften, und vielleicht doch endlich eine Reise nach Berlin, alles ist möglich in dem neuen Stück. Um es mit Frau Katze zu sagen: „Sag mal, geht’s noch?“
Diese verblüffende Fortsetzung des bekannten Märchens verspricht einen kurz­weiligen Abend mit skurrilen Tieren und viel Musik.

 

 

An der Produktion arbeiteten mit:

Regie: Pierre Schäfer
Puppen: Mechtild Nienaber
Ausstattung: Ralf Wagner
Musik: Stefan Frischbutter
Kostüme: Evelyne Höpfner, Ira Hausmann
Spiel: Regina Wagner, Daniel Wagner

Rechte an allen Bildern vorbehalten

 

und